Ihr Warenkorb
keine Produkte
Die Klassifikation von Motorenölen erfolgt in SAE-Klassen.
{
SAE = Society of Automotive Engineers}


Eine hohe SAE-Zahl kennzeichnet dickflüssiges Öl  bis SAE 60 {für Sommerbetrieb},
eine niedrige SAE-Zahl kennzeichnet dünnflüssiges Öl ab SAE 0 (für Winterbetrieb}.
Eine besondere Eignung für den Winterbetrieb wird mit dem Buchstaben
"W" gekennzeichnet. {z.B. 0Wxx, oder 5Wxx}.

Mehrbereichsöle decken einen größeren Temperaturbereich ab.
Die Viskosität {Fließverhalten} ist bei allen Einsatztemperaturen ausreichend.
Mehrbereichsöle sind somit für Sommer- und Winterbetrieb geeignet.
Die veraltete aber immer noch verwendete Kennzeichnung HD-Öl {engl.: heavy duty}
besagt lediglich, dass es sich um ein Öl für hoch beanspruchte Maschinenteile handelt.
Beispiel Harley Davidson.

API = American Petroleum Institute (US-Norm)
Die Klassifizierung erfolgt getrennt nach Benzin- und Dieselmotoren.

S klassifiziert Ottomotoren (Service-Klassen, auch Spark Ignition).

C klassifiziert Dieselmotoren (Commercial-Klassen, auch Compression Igniton).
Der zweite Buchstabe steht für die Qualität.
SJ  kennzeichnet hochwertige LL-Öle für Benzinmotoren ab 1995.
SL  kennzeichnet hochwertige LL-Öle für Benzinmotoren ab 2001.
SM kennzeichnet hochwertige LL-Öle für Benzinmotoren ab 2004.
CG kennzeichnet Öle für Pkw-Dieselmotoren ab 1998.
CH kennzeichnet Öle für Pkw-Dieselmotoren Pkw ab 2001.
CI   kennzeichnet Öle für Pkw-Dieselmotoren Pkw ab 2002.
CJ  kennzeichnet Öle für Pkw-Dieselmotoren Pkw ab 2006.
ACEA = Association des Constructeurs Européens d'Automobiles {europäische Norm}

A  = Pkw-Benzinmotoren (Ottomotoren).

A1-xx = Öle mit Benzinspareigenschaften.
A3-xx = Hochleistungs-Motorenöle.
A4-xx = GDI- und FSI-Motorenöle.
A5-xx = neueste Hochleistungs-Motorenöle.
B  = Pkw-Dieselmotorenöl-Leichtlaufklasse- (B1-xx, B3-xx, B4-xx, B5xx).
C  = Pkw-Otto- und Dieselmotorenöl mit Partikelfilter (C1-xx, C2-xx, C3-xx, C4-xx). 
E  = Nutzfahrzeug-Motorenöl (E4-xx,E6-xx, E7-xx, E9-xx.

(xx steht für das Einführungsjahr)
Daneben bestehen noch herstellereigene Motorölspezifikationen,
die unbedingt eingehalten werden müssen um bei eventuellen Motorschäden
einen Garantieanspruch zu erhalten.

Vollsynthetisches Leichtlauföl
Teuerste und beste Öl-Qualität mit optimalen Kaltstart-Eigenschaften und hohem Verschleißschutz.
Diese Öle vertragen Temperaturen bis 300 °C.

 

 
Webshop by Gambio.de © 2014